• Runde der besten vier Wertschöpfungsansätze erreicht

• Für nachhaltige Vanille-Lieferkette nominiert

• Verantwortliches Handeln von der Schote bis zum Endprodukt

Symrise gehört zu den vier Finalisten für den Supply Chain Management Award. In zwei Vorrunden hat der Duft- und Geschmackstoffhersteller die unabhängige Jury mit seiner nachhaltigen Vanillebeschaffung überzeugt. Von der Schote bis zum Produkt beim Kunden zeigt Symrise volle Transparenz und schafft Mehrwert für alle Anspruchsgruppen  in der Vanille-Wertschöpfungskette.

Der Supply Chain Management Award zeichnet intelligente und innovative Lösungen aus, mit denen Unternehmen ihre Wettbewerbsfähigkeit deutlich stärken und Vorbildcharakter übernehmen. Zu diesen Unternehmen gehört Symrise – so das Fazit der Jury. Deshalb erreichte das Unternehmen die Runde der besten Vier im Wettbewerb.

Im hochkarätigen Teilnehmerfeld überzeugte Symrise mit seinem nachhaltigen Beschaffungsansatz, und auch seiner innovative Lösung zur Produktnachverfolgung vom Bauern bis zum Kunden. Die über 20 Kandidaten, aus denen die Jury vier Finalisten kürte, durchliefen zwei Bewerbungsrunden, darunter ein Unternehmensbesuch. Die Schwerpunkte setzten diese Unternehmen ganz unterschiedlich.

Symrise ging mit seinem Ansatz zur Vanille Supply Chain an den Start. Das Unternehmen engagiert sich seit Jahren für den Vanilleanbau auf Madagaskar. Als einziger Marktteilnehmer der Branche für Duft- und Geschmackstoffe arbeitet Symrise direkt mit den Kleinstbauern des ostafrikanischen Inselstaats zusammen. Neben zahlreichen sozialen Projekten in den Bereichen Bildung, Ernährung und Gesundheit unterstützt Symrise die Bauern beim zertifizierten Anbau und der Verarbeitung der Schoten.

Diese Aktivitäten helfen den Bauern, ihre Unabhängigkeit zu stärken und ihre Lebensbedingungen zu verbessern. Gleichzeitig festigen sie das weit verzweigte Netzwerk von Symrise in den Dorfgemeinschaften. So kann das Unternehmen gemeinsam mit den Bauern den Anbau optimieren, den besten Erntezeitpunkt bestimmen und so den höchsten Vanillingehalt nach der Fermentation erreichen. Das bedeutet Premium-Qualität für Kunden aus der Getränke-, Lebensmittel-, Kosmetik- und Duftindustrie.

Mit dem Engagement vor Ort hält Symrise die Wege kurz und gewährleistet volle Rückverfolgbarkeit und Transparenz. Aber auch am anderen Ende der Wertschöpfungskette beweist das Unternehmen seine Innovationskraft: Über E-Business-Lösungen ist Symrise eng mit seinen Kunden verknüpft. Das erlaubt optimale Absatzschätzung, hocheffiziente Prozesse von der Bestellung bis zur Lieferung und somit eine reibungslose Supply Cain. Das Ergebnis: hervorragende Zufriedenheit der Kunden.

„Die Vanille Supply Chain ist nur ein Beispiel, wie wir Nachhaltigkeit und effizientes Wirtschaften innovativ verknüpfen“, sagt Stephan Sielaff, Senior Vice President Global Operations Flavor & Nutrition bei Symrise. „Dabei stehen wir teils divergierenden Erwartungen unserer Anspruchsgruppen sowie einer Vielzahl praktischer Herausforderungen bei der Umsetzung gegenüber. Durch intelligente Verknüpfung unseres weltweiten Know-Hows und unserer Erfahrung vor Ort meistern wir diese Herausforderungen verantwortungsbewusst und zukunftsorientiert.“

2013 wird der Supply Chain Management Award im Rahmen der neu ins Leben gerufenen internationalen Fachkonferenz „EXCHAiNGE – The Supply Chainers‘ Convention“ verliehen. Zur feierlichen Abendveranstaltung im HOLM-Forum am Flughafen Frankfurt versammeln sich rund 180 Gäste aus Industrie, Wissenschaft und Fachmedien. Hier wurden Gewinner und Finalisten ausgezeichnet. Die Lösungen wurden vor großem Publikum im Rahmen der Konferenz EXCHAiNGE präsentiert.

Über den Supply Chain Management Award
Der Supply Chain Management Award prämiert alljährlich die beste Wertschöpfungskette der produzierenden Industrie und wird vom Bereich Management Consulting des weltweit führenden Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen PwC, dem Fachmagazin LOGISTIK HEUTE, dem Institute for Supply Chain Management (ISCM) und dem House of Logistics & Mobility (HOLM) e.V. vergeben.

Ausgezeichnet werden innovative Lösungen im Supply Chain Management, die dazu beigetragen haben, die Wettbewerbsfähigkeit wesentlich zu verbessern und wegweisend für andere Unternehmen sind. Preiswürdig sind überzeugende End-to-End Supply Chain-Lösungen ebenso wie herausragende Umsetzungen in Teilbereichen der Wertschöpfungskette. Eine unabhängige, hochkarätig besetzte 14-köpfige Jury von Experten aus Industrie, Wissenschaft, Fachmedien und Beratung kürt den Sieger.

Über Symrise
Symrise ist ein globaler Anbieter von Duft- und Geschmackstoffen, kosmetischen Grund- und Wirkstoffen sowie funktionalen Inhaltsstoffen. Zu den Kunden gehören Parfum-, Kosmetik-, Lebensmittel- und Getränkehersteller, die pharmazeutische Industrie sowie Produzenten von Nahrungsergänzungsmitteln.

Mit einem Umsatz von 1,735 Mrd. € im Geschäftsjahr 2012 gehört das Unternehmen zu den Top 4 im globalen Markt der Düfte und Aromen. Der Konzern mit Sitz in Holzminden ist in mehr als 35 Ländern in Europa, Afrika und dem Nahen sowie Mittleren Osten, in Asien, den USA sowie in Lateinamerika vertreten.

Gemeinsam mit seinen Kunden entwickelt Symrise neue Ideen und marktfähige Konzepte für Produkte, die aus dem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken sind. Wirtschaftlicher Erfolg und unternehmerische Verantwortung sind dabei untrennbar miteinander verbunden. Die Unternehmensstrategie von Symrise bezieht deshalb auf allen Ebenen Aspekte der Nachhaltigkeit ein. 2012 wurde das Unternehmen mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet.
www.symrise.com

Kontakt Presse:

Bernhard Kott
Tel.: +49 (0)55 31 90-17 21
E-Mail: bernhard.kott@symrise.com    

Christina Witter
Tel.: +49 (0)55 31 90-2182
E-Mail: christina.witter@symrise.com