"Symrise trägt eine große gesellschaftliche Verantwortung. Wir liefern nicht nur unzählige Produkte für den täglichen Gebrauch, sondern bieten unseren Mitarbeitern auch bedeutsame und abwechslungsreiche Aufgaben.

Wir fühlen uns mit unseren Mitarbeitern genauso verbunden wie mit den Menschen, welche mit uns in jedem Schritt unserer Wertschöpfungskette interagieren: von unseren Lieferanten bis zu den Gemeinden, in denen wir tätig sind. Ein verantwortungsvolles Handeln ist für unseren Nachhaltigkeitsansatz ausgesprochen wichtig.“

Dr. Iñigo Natzel, Corporate Vice President Group Human Resources

9.387

Mitarbeiter bei Symrise, inklusive Auszubildende und Trainees

21 %

weltweiter Anteil an Frauen auf der ersten Führungsebene

56

Länder, aus denen unsere Mitarbeiter stammen

Steuerung unserer
gesellschaftlichen
Verantwortung


Unser Nachhaltigkeitsansatz konzentriert sich auf die soziale Verantwortung für die Menschen, die für und mit uns tätig sind, und unseren Einfluss auf die Umwelt gleichermaßen.

Unser Erfolg beruht auf Mitarbeitern und Lieferanten, die nicht nur gut ausgebildet, sondern auch hochmotiviert sind. Wir streben nach bestmöglichen Arbeitsbedingungen für unsere Mitarbeiter, übernehmen aber auch soziale Verantwortung über unser eigenes Unternehmen hinaus.

Ein Beispiel dafür sind die strengen Sicherheitsmaßnahmen an unseren Standorten: Mit ihrer Hilfe minimieren wir mögliche negative Auswirkungen unserer Anlagen auf die Umwelt und die Gemeinschaft vor Ort. Außerdem verbessern sie die lokale Infrastruktur für die Gemeinschaften rund um unsere Niederlassungen.

Kreation gemeinsamer Werte

Wir konzentrieren uns auf den Aufbau starker Gemeinschaften. So stellen wir langfristig stabile Lieferketten sicher und ermöglichen ein starkes Wachstum.

Wir verwenden circa 10.000 natürliche und synthetische Rohstoffe aus mehr als 100 Ländern. Unsere nachhaltige Beschaffung ist nicht nur verantwortungsbewusst, sie ist auch eine Voraussetzung für den langfristigen Erfolg unseres Unternehmens.

Wir arbeiten hart an der Verfügbarkeit, Qualität und Preisstabilität unserer Rohstoffe. Um dies zu erreichen, ist ein verantwortungsbewusstes Verhalten gegenüber den Liefergemeinschaften von entscheidender Bedeutung.

Im Rahmen unserer Wachstumsstrategie kooperieren wir mit Gemeinschaften in Schwellenländern und fördern wichtige Entwicklungen, die klare Vorteile für alle Stakeholder mit sich bringen.

Wir setzen weltweit Programme und Projekte um. Gemeinsam mit unseren Partnern übernehmen wir von Indien bis Madagaskar langfristig Verantwortung für alle Mitarbeiter in uns verbundenen Gemeinschaften.

WASH in School

Wir verschaffen Schulkindern in Indien Zugang zu besseren Sanitäranlagen.

Mit unserer wachsenden Marktposition in den Schwellenländern engagieren wir uns auch zunehmend in den Gemeinschaften, mit denen wir zusammenarbeiten. Dies geschieht durch Investitionen in Infrastruktur und Gesundheitsprävention.

Obwohl Indien zu den am schnellsten wachsenden Volkswirtschaften weltweit gehört, haben Millionen von Schulkindern keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser und Sanitäranlagen.

Gemeinsam mit UNICEF und der Stadt Chennai arbeiten wir im Projekt ‚WASH in School‘ daran, diese Situation zu verbessern. 1.500 Schulkinder haben so bereits Zugang zu verbesserten Sanitäranlagen erhalten.

Erfahren Sie mehr über unser Programm

Ausbildung und Förderung unserer Mitarbeiter


Wir streben danach, weltweit ein attraktiver Arbeitgeber zu werden.

Um unseren Mitarbeitern Entwicklungsmöglichkeiten zu bieten, müssen wir ihnen eine Stimme geben. Im Jahr 2016 nahmen etwa 5.400 unserer Mitarbeiter an unserer Mitarbeiterbefragung teil (das entspricht einer Rate von 80 % in den beteiligten Ländern).

Das positive Feedback war überwältigend: 90 % waren sehr zufrieden oder zufrieden mit ihrer Arbeit, wobei 95 % angaben, dass sie ihre aktuelle Stelle ohne zu zögern erneut antreten würden.

Obwohl wir darauf sehr stolz sind, wissen wir doch auch, dass es immer Verbesserungspotenzial gibt. Beispielsweise wurden wir für Wettbewerbsfähigkeit und Zukunftsaussichten in einigen Ländern sehr hoch bewertet, in anderen dafür weniger gut. Wir sind offen und hören unseren Mitarbeitern zu – nur so können wir positive Veränderungen dort herbeiführen, wo sie notwendig sind. Dabei handeln wir nicht nur für unsere aktuellen Mitarbeiter, sondern haben auch die künftigen Talente bei Symrise im Blick, die unseren weiteren Erfolg sicherstellen.
 

Erfahren Sie hierzu mehr von Dr. Natzel

Wir wollen ein Unternehmen sein, bei dem man gerne arbeitet und eine langfristige Laufbahn anstrebt, weil die Bedingungen einfach ideal sind. Dadurch wollen wir uns von anderen Unternehmen unterscheiden und unsere Mitarbeiter motivieren.Dr. Iñigo Natzel, Corporate Vice President Group Human Resources

5.400

Mitarbeiter aus 10 Ländern nahmen an der Befragung 2016 teil

90 %

waren sehr zufrieden oder zufrieden mit ihrer Arbeit bei Symrise

95 %

würden ihre aktuelle Stelle wieder annehmen

“Das Geheimnis des Erfolges”

Victor Flores Breceda ist seit mehr als 20 Jahren ein vielseitiger und wertvoller Mitarbeiter bei Symrise in Mexiko, wo wir zu den besten 10 % der Unternehmen hinsichtlich Mitarbeiterzufriedenheit zählen.

„Mitarbeiterförderung und -entwicklung sind hier ausgezeichnet. Besonders wertvoll für mich sind die persönlichen Verbindungen, die meine eigene berufliche Laufbahn inspiriert haben.

Durch diese aktive Unterstützung konnte ich von der Planung im Bereich Aromachemikalien über die Duftplanung und Planungskoordination in meine aktuelle Stelle als Produktmanager für Scent & Care-Düfte hineinwachsen. Hier bin ich für Planung und Produktion zuständig. Der Support von Kollegen und Führungskräften ist das Geheimnis meines Erfolges und der Grund dafür, dass wir in den letzten sechs Jahren immer die Erwartungen übertroffen haben.“

Förderung von
Vielfalt und Gleichstellung


Unser Unternehmen ist international ausgerichtet. Wir sind überzeugt davon, dass unterschiedliche Perspektiven zu innovativen Lösungen führen.

Wir beschaffen, produzieren und vermarkten unsere Produkte auf der ganzen Welt. Unsere umfassende internationale Tätigkeit spiegelt sich auch in unserer Mitarbeiterschaft wider. Die Unterschiede bei Ethnie, Kultur, Religion, Geschlecht und Alter unserer Mitarbeiter machen uns erfolgreich: Unsere Produkte sind für alle Menschen konzipiert und werden von einer vielfältigen Belegschaft hergestellt.

Um wirkliche Vielfalt und Gleichstellung zu erreichen, brauchen wir klare Systeme. Wir sind noch auf dem Weg dorthin, aber stolz auf das, was wir bisher erreicht haben. Beispielsweise wurde unser Ziel, im Jahr 2020 einen Frauenanteil von 40 % in der Belegschaft zu haben, bereits Ende 2016 nahezu erfüllt (38,3 %).

Mit fast 9.400 Mitarbeitern aus mehr als 160 Ländern und Geschäftsbeziehungen zu Unternehmen aus anderen Ländern und Kulturkreisen ist es von entscheidender Bedeutung, dass wir alle auf einer gemeinsamen Grundlage arbeiten. Hier greift unser Verhaltenskodex: Er ist eines der wichtigsten Elemente unseres konzernweiten Compliance-Programms und wirkt sich entscheidend auf unseren guten Ruf aus, den wir uns mit den verschiedensten Menschen und Geschäftspartnern aufbauen konnten.

Wir haben außerdem die Women´s Empowerment Principles unterzeichnet. Hiermit möchten wir konzernübergreifend ein eindeutiges Signal geben: Wir stehen für die Gleichstellung der Geschlechter an unserem Arbeitsplatz.
 

Zum Verhaltenskodex

38,3 %

unserer Belegschaft in 2016 war weiblich

Wichtige Maßnahmen
für Arbeits- und
Gesundheitsschutz


Wie alle Unternehmen, die weltweit Produkte beschaffen, entwickeln und herstellen, müssen wir uns zahlreichen Herausforderungen stellen, wenn es um die Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiter geht.

Wir sind davon überzeugt, dass wir mit einem vorausschauenden Ansatz eine Null-Unfall-Kultur besser erreichen können als mit einem reaktiven:

  • Konzentration auf die Ursache einer Verletzung anstatt nur auf die Anzahl
  • Identifikation von unsicheren Arbeitsbedingungen und deren Beseitigung
  • Reporting-System, mit dem das Verschweigen von Verletzungen nicht unterstützt wird
Egal, wo und in welcher Rolle sie für uns tätig sind: Das Wohlbefinden unserer Mitarbeiter hat für uns oberste Priorität.Dr. Helmut Frieden, Corporate Sustainability

Kontakt

Friedrich-Wilhelm Micus
Senior Manager Corporate Communications

friedrich-wilhelm.micus@symrise.com

Hans Holger Gliewe
Chief Sustainability Officer
 

hans.holger.gliewe@symrise.com

always inspiring more...

Unternehmensbericht 2017

Download

Mehr erfahren

Erfahren Sie mehr über unser Unternehmen

Mehr erfahren

Die Zukunft von Duft und Geschmack