Forschung, Entwicklung, Erfolg

Kompetenzplattformen

Symrise Scent & Care bietet zahlreiche einzigartige Fähigkeiten und Ansätze in den Bereichen Nachhaltigkeit, Open Innovation und Rückwärtsintegration. An erster Stelle steht für uns jedoch das erfolgreiche Herausfiltern von Kundenwünschen und Bedürfnissen, denn sie leiten all unser Schaffen. Unsere Lösungen und Neuheiten sind anspruchsvoll und werthaltig. Sie bedienen alle Aspekte von Beginn bis zum Ende fachkundig. Für Symrise gibt es keine Grenzen oder Beschränkungen. Wir denken stets in Möglichkeiten.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Nachhaltig- keit

Nachhaltigkeit

Verantwortungsbewusste Beschaffung, verbesserte Rückverfolgbarkeit und soziale Verantwortung bestimmen unsere nachhaltige Beschaffungsstrategie. Mit diesen gelebten Werten erfüllen wir den Wunsch unserer Kunden, die Zukunft auf der ganzen Welt nachhaltig zu gestalten.

Geleitet durch unsere vierteilige FISC-Strategie (Footprint, Innovation, Sourcing, Care) sorgen unsere Bemühungen für möglichst geringe Umwelteinwirkungen und ein möglichst großes Wohlbefinden innerhalb der Gemeinschaften, aus denen die Rohstoffe kommen, die wir in unseren Prozessen verwenden.

Unsere Verpflichtung zur Nachhaltigkeit bleibt ungebrochen. Das beginnt bei unserer Rückwärtsintegration, die durch die Übernahme der Firma „Renessenz“ deutlich wird und reicht bis zu den Programmen zur sozialen Inklusion auf Madagaskar und in der Amazonasregion, die uns mit den wesentlichen Lieferanten von Naturstoffen eng zusammenbringt.

Die Welt und unser Geschäft hängen von der Nachhaltigkeit ab. Wir überwachen unsere Aktivitäten mit der Symrise-Scorecard für Rohstoffe. Unsere Strategien und Aktivitäten werden von den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen (UNO) geleitet. Wir stellen zudem durch die Kooperation und Zertifizierung der Union for Ethical Bio Trade sicher, dass wir stets das umsetzen, was wir propagieren.

NachhaltigkeitNachhaltigkeit
Rückwärts-integration / Rohstoffe

Rückwärtsintegration / Rohstoffe

Symrise ist die Nummer Eins der Hersteller von Duftrohstoffen. Dieser Status bringt die Verantwortung mit sich, proaktiv die drei Haupttrends (Nachhaltigkeit, Transparenz und Rückverfolgbarkeit) aufzunehmen, die die weltweite Duftbranche neu definieren.

Nachhaltigkeit – ist für uns, unsere Kunden und alle Konsumenten wichtig, die ethisch verantwortungsbewusst einkaufen wollen. Transparenz – Konsumenten wollen wissen, was die Flasche enthält, die sie kaufen.Rückverfolgbarkeit – Kunden erwarten Informationen darüber, woher die Inhaltsstoffe kommen und wie sie verarbeitet wurden.

Infolge unserer Übernahme der Firma „Renessenz“ gestalten wir ein neues Zeitalter der Düfte. Unsere branchenführende Rückwärtsintegration haben wir vorangetrieben, indem wir den Zugang zu erneuerbaren Rohstoffen für die Parfümeure verbessert und einzigartige, hochwertige, eigene Naturstoffe entwickelt haben. Auf Madagaskar vertreibt unser Naturstoffprogramm beispielsweise Vanille, Ingwer, Nelkenblätteröl, Geranium und mehr unter permanenter Kontrolle von der Pflanze bis zum Produkt. Wir nennen dieses Programm „Vom Ursprung bis zum fertigen Duft“.

Technologien

TECHNOLOGIEN

Was Scent & Care auszeichnet, sind die Expertise und die Fähigkeiten unserer großartigen Forschungsteams. Unsere Wissenschaftler verschieben die Grenzen der Kreativität, indem sie mit modernsten Geräten arbeiten, die häufig in unserem eigenen Unternehmen entwickelt wurden. Durch die Zusammenarbeit mit den Besten der Parfümeur-Wissenschaften haben wir Zugang zu einem breiten Spektrum an Fachwissen. Das beginnt bei der analytischen Chemie, sensorischen Analyse, organischen Synthese, Mikro-, Zell- und Molekularbiologie und reicht bis zur Biotechnologie, Phytochemie und Verarbeitung von Naturstoffen. Damit konzentriert sich unsere Forschung auf fünf spezifische Plattformen:

• neue Moleküle und grüne Chemie
• bioaktive Wirkstoffe
• Freisetzungssysteme
• Malodor-Management
• sensorische Innovation

NEUE MOLEKÜLE UND GRÜNE CHEMIE

Organische Chemie ist der Schlüssel zur Kreation einzigartiger Parfüminhaltsstoffe. Wir wenden die neuesten Methoden an und richten den Fokus auf „grüne Chemie“. Durch die Nutzung moderner chemischer Methoden (wie katalytischer Systeme anstelle von klassischen Methoden) und durch die Etablierung neuer Technologien (wie der multiplen Parallelsynthese und der Mikroreaktortechnologie) schaffen wir Werte für unsere Kunden und unsere Erde. Abfallvermeidung und die Reduzierung von Hilfsstoffen sind entscheidende Teile der Strategie, wenn wir chemische Synthesewege festlegen.

Wir sind stolz darauf, dass unsere akademischen und industriellen Partner uns in folgenden Bereichen unterstützen:
1. Rückwärtsintegration: Wir glauben, dass die strategische Nutzung von Rohstoffen zu besserer Transparenz, einem höheren Grad an Nachhaltigkeit und einem besseren sozioökonomischen Wert führt.
2. Neue, einzigartige Moleküle: Durch die Grundsätze der „grünen Chemie“ nehmen wir die regulatorischen und ökologischen Herausforderungen an, diese neuen Inhaltsstoffe in Düften und in Kosmetika zu vermarkten.
3. Wir sind ständig auf der Suche nach neuen Pflanzenquellen. An Orten wie Madagaskar oder dem Amazonas halten wir die Biodiversitätskonvention (CBD) ein.

BIOAKTIVE WIRKSTOFFE

Bioaktive Wirkstoffe sind die Inhaltsstoffe, die für die Wirksamkeit von Kosmetika und Mundpflegeprodukten sorgen. Dort kommt unsere umfangreiche Life-Science-Expertise wirklich zum Tragen. Immer wieder überschreiten wir Grenzen bisheriger Möglichkeiten – insbesondere in den Bereichen:
• Zellbiologie
• Molekularbiologie
• Mikrobiologie
• Rezeptorforschung
• Biologie der Haut und der Kopfhaut
• Dermatologie (durch unser wissenschaftliches Beratungsgremium)
• Biologie und Physik der Haare

Das wird auf der ganzen Welt zur Kenntnis genommen. Und so haben wir bereits Innovationsauszeichnungen in folgenden Bereichen erhalten: reizmindernde, antibakterielle Substanzen, Anti-Aging-Wirkstoffe, Fettstoffwechsel, Photoprotektion, Schutz vor Umweltverschmutzung, aktive Wirkstoffe zur Aufhellung oder Bräunung der Haut sowie sensorische Inhaltsstoffe.

FREISETZUNGSSYSTEME

Die feinste Dufterfahrung wird durch Freisetzungssysteme (z.B. Verkapselungstechnologie) ermöglicht, die eine lang anhaltende, kontrollierte Freisetzung von Düften in den Momenten erlaubt, in denen es am wichtigsten ist. Dieses und andere innovative Duftstoffsysteme werden in unseren weltweiten Symrise-Forschungszentren entwickelt.

Für verschiedene Anwendungen steht eine Vielzahl von Verkapselungen zur Verfügung::
• Actipearls® ermöglicht es, die aktiven Komponenten in Körperpflege- und Haushaltsprodukten sichtbar zu machen.
• Symcaps® sorgen für Duft auf Textilien oder der Haut. Sie brechen bei Kontakt auf und setzen den Duft in Verbindung mit der Berührung frei.
• Incaps® setzen den Duft durch Kontakt mit Feuchtigkeit oder Wasser frei.

MALODOR-MANAGEMENT

Düfte rufen positive Emotionen hervor. Schlechte Gerüche verursachen das Gegenteil. Eine der wichtigsten Eigenschaften vieler Düfte in Haushalts- oder Körperpflegeprodukten ist die Fähigkeit, schlechte Gerüche zu beseitigen, um eine positiv stimmende Erfahrung von Frische und Sauberkeit auszulösen.

Unsere proprietäre Neofresh®-Technologie beseitigt zahlreiche schlechte Gerüche durch einen vierstufigen Ansatz, der auf modernsten Technologien beruht. Er wurde durch Analysen nachgewiesen und durch den wichtigsten Sachverständigen für Wirksamkeit – den menschlichen Sensoriktest:
• Vorbeugung
• Beseitigung
• Unterdrückung
• Integration in die Wahrnehmung

SENSORISCHE ANALYSE

Im Endeffekt entwickeln wir Düfte für Menschen. Daher ist ihre sensorische Bewertung für unseren Prozess entscheidend. Unser Ziel ist es, die olfaktorische Leistungsfähigkeit von Rohstoffen und Düften über konsumentenrelevante Parameter hinweg objektiv zu messen. Etablierte und modernste sensorische Technologien ermöglichen uns eine verlässliche Messung der Produktleistung in einer großen Bandbreite von Kategorien, Anwendungsbereichen und Konsumentenerfahrungen. Diese Bemühungen helfen unseren Kunden, ihre eigenen Produkte am Markt einzuordnen und Produkt-Claims zu untermauern.

VideoVideo
OPEN INNOVATION

OPEN INNOVATION

Offene Innovationsprozesse in Forschung und Entwicklung sind für uns von zentraler Bedeutung. Das beginnt bereits mit der internen Kooperation kreativer Köpfe, wie den Meisterparfümeuren. Dies betrifft etwa 50 Prozent unserer wegweisenden Innovationen. Neuheiten entstehen aus unseren Partnerschaften mit internationalen Expertennetzwerken, Universitäten und Unternehmen sowie durch die enge Zusammenarbeit mit unseren Kunden. Die Erfolge dieser langjährigen Beziehungen bilden die Grundlage für weitere innovative Lösungen, mit denen die Märkte von heute und morgen geformt werden.

WISSENSCHAFT- LICHE BERATUNGS-GREMIEN
Prof. Dr. Lugar Immunsystem der Haut
Prof. Dr. Krutmann Haut-Photobiologie
Prof. Dr. Hatt Sensorische Wahrnehmung
Prof. Dr. Passeron Hautpigmentierung
Prof. Dr. Wei Asiatische Haut
Prof. Preti
Prof. Glorius
Prof. Wade

Um die Qualität und Standards unserer Forschung stetig zu verbessern, haben wir einige Scientific Advisory Boards (SAB), also wissenschaftliche Beratungsgremien, für die verschiedenen Symrise-Segmente eingerichtet. Diese international anerkannten, unabhängigen Wissenschaftler repräsentieren die Idee unseres Open Innovation Network. Hier fließen Ideen, hier werden Innovationen geschaffen, neue werthaltige Chancen genutzt und schon in der Frühphase werden spannende technologische Entwicklungen identifiziert. Wir validieren unsere Erkenntnisse auch mit aktuellen wissenschaftlichen oder sensorischen Methoden.  Letztendlich ermöglichen diese Gremien es uns auch, unsere Arbeit von der Tragweite der Innovationsmöglichkeiten leiten zu lassen. Diese Strategie holt das Meiste aus den neuesten Erkenntnissen verschiedener internationaler Forschungsfelder in dem Moment heraus, in dem sie sich entwickeln.

SAB COSMETIC INGREDIENTS

Das Scientific Advisory Board (SAB) des Geschäftsbereichs Cosmetic Ingredients wurde 2001 gegründet und war das erste seiner Art. Dieser revolutionäre Ansatz hat in jüngster Zeit zu einer ganzen Reihe neuer Technologien und Produkteinführungen wie SymRepair®, SymCalmin®, SymSitive® 1609 und SymUrban® geführt. Es sind ebenfalls zahlreiche gemeinsame Publikationen und Präsentationen daraus hervorgegangen, die das hohe wissenschaftliche Niveau und die Anzahl der konkreten Ergebnisse ans Licht bringen, die in diesem progressiven Open Innovation Network erzielt wurden.

Unser SAB besteht zurzeit aus fünf internationalen Experten:

• Prof. Dr. Jean Krutmann, Vorsitzender des SAB, Wissenschaftlicher Direktor des IUF - Leibniz-Institut für umweltmedizinische Forschung gGmbH Düsseldorf, Experte für Photobiologie
• Prof. Dr. Thomas Luger, Direktor der Dermatologischen Klinik der Universität Münster, Experte für Dermatologie und Immunologie
• Prof. Dr. Thierry Passeron, Abteilung Dermatologie der Universitätsklinik Nizza/Frankreich, Experte für Hautbiologie, u. a. Hautpigmentierung
• Prof. Dr. Dr. Dr. Hanns Hatt, Direktor des Instituts für Zellphysiologie der Ruhr-Universität Bochum, Experte für Sinnesrezeptoren
• Prof. Dr. Liu Wei, Leiter der Abteilung für Dermatologie am General Hospital of the Air Force, Peking, China

SAB FRAGRANCE & ORAL CARE

Das Scientific Advisory Board (SAB) der Geschäftsbereiche Fragrances und Oral Care ist das zuletzt gegründete SAB. Diese international anerkannten Experten stellen sicher, dass wir die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse in die Entwicklung innovativer Düfte und Mundpflegeprodukte einbringen.

Das SAB Fragrances und Oral Care überwacht drei Bereiche:
Sensorik & Wahrnehmung – widmet sich der Rezeptorforschung, Neurophysiologie und Psychologie und setzt sich aus folgenden Branchenführern zusammen:
• Professor Hanns Hatt von der Ruhr Universität in Bochum
• Professor Arnaud Aubert von der Université François Rabelais in Tours, Frankreich
• Dr. George Preti vom Monell Chemical Senses Center in Philadelphia, Pennsylvania, USA

Jeder dieser Experten ist wissenschaftlich führend und für Erstentwicklungen in der Branche verantwortlich wie z. B. die Bezeichnung von Geruchsrezeptoren (Prof. Hanns Hatt), nonverbale Maßnahmen (Prof. Arnaud Aubert) und eine über 30-jährige Forschung über Körpergerüche (Dr. George Preti).

Oral Care – konzentriert sich auf die ständige Erweiterung von Möglichkeiten der Mundhygiene und die Arbeiten des einzigen SAB-Mitglieds dieser Disziplin innerhalb unserer Branche:
• Professor William Wade von der Queen Mary University in London, UK

Neben seiner Mitgliedschaft im SAB führt Professor William Wade momentan den Bereich des oralen Mikrobioms innerhalb des Human Microbiome Project.

Moleküle & Materialien – widmet sich modernen Synthesemethoden, Katalysen und der „grünen Chemie“. Dieser Teil des SAB wird von einem herausragenden Experten für organische Chemie geleitet:
• Professor Frank Glorius vom Institut für organische Chemie an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster

Neben anderen Auszeichnungen in seinem Bereich wurde Professor Frank Glorius der „Leibniz-Preis“ verliehen. Es ist der renommierteste Forschungspreis in Deutschland.

CONSUMER INSIGHTS

CONSUMER INSIGHTS

Es ist uns ein großes Anliegen, unsere eigenen Lösungen einzusetzen und einen ganzheitlichen Ansatz hinsichtlich unserer Konsumenten zu verfolgen. Wir nehmen unsere Partner mit auf eine „experimentelle Reise“ und schaffen durch innovative Erkenntnisse einzigartige, erfolgreiche und nachhaltige Produkte.

Die Berücksichtigung mehrerer Aspekte, wie sinnlicher Genuss sowie die Sensorik- und Verbraucher-Neurowissenschaften, löst Erkenntnisse aus, die ein großer Gewinn für Konsumenten darstellen. Das globale CMI-Team arbeitet ohne Grenzen, jedoch mit dem Finger an den Puls der Verbraucher, Marken und Trends und gewinnt Inspirationen für die Kreation nachhaltiger Düfte und Produkte, die die Sinne ansprechen. Wir verwenden exklusive Instrumente, moderne Methoden und robuste Analysen, um den ständigen Wissensdurst zu stillen und den Status quo immer wieder aufs Neue herauszufordern. Dazu setzen wir innovative und eigene Konsumentenforschungsmethoden ein, korrelieren Daten verschiedener Berührungspunkte miteinander und spüren den olfaktorischen Präferenzen der Verbraucher nach. Wir stellen sicher, dass das Team über funktionen- und kategorieübergreifende Expertise verfügt (Fine Fragrance, Home Care, Beauty Care, Oral Care & Cosmetic Ingredients), damit wir ein neues Zeitalter der Düfte gestalten, die Kreativität vorantreiben und branchenführende Full-Service-Forschungskapazitäten für die Entwicklung maßgeschneiderter Kundenlösungen anbieten können.

nach
oben