Unternehmen | Nachhaltigkeit

recover better

— 154 internationale Unternehmen setzen sich gemeinsam dafür ein

— „Science Based Targets initiative“: Konjunkturprogramme an Klimaschutz koppeln

 

Symrise richtet gemeinsam mit 154 weiteren weltweit tätigen Unternehmen eine klare Botschaft. Diese schnüren zurzeit Maßnahmenpaket und wollen so ihre durch die Covid-19-Pandemie Volkswirtschaften wieder auf Wachstumskurs zu bringen. Diese Aufbaumaßnahmen sollten im Einklang mit den neuesten Erkenntnissen aus der Klimawissenschaft und den Zielen des Pariser Klimaabkommens erfolgen – so die einhellige Meinung einer gemeinsamen Erklärung unter der Federführung der „Science Based Targets initiative“ (SBTi), des UN Global Compact und der „We Mean Business“-Koalition. Die Unterzeichner zeigen auf, dass man Corona- und Klimaaktivitäten im Zusammenhang sehen sollte.

Symrise hat Nachhaltigkeit bereits seit Langem fest in seiner Unternehmensstrategie verankert. Denn das Unternehmen hat die hohe Relevanz für Geschäft, Gesellschaft sowie die biologische Vielfalt erkannt und verfolgt konsequent seine ambitionierten Nachhaltigkeitsziele. Dazu gehört, bis 2030 klimapositiv zu sein. Ein wichtiger Ansporn ist auch die soziale Verantwortung gegenüber zukünftigen Generationen.

Deshalb hat Symrise gemeinsam mit 154 weiteren Unternehmen die Erklärung „Konjunktur zum Guten“/„Recover Better“ der „Science Based Targets initiative“, des UN Global Compact und der „We Mean Business“-Koalition unterzeichnet. Die Unterzeichner sind alle Mitglieder der SBTi und verfolgen anspruchsvolle Klimaziele, die sich aus den Leitlinien des Pariser Klimaabkommens ableiten. Symrise gehörte zu den ersten deutschen Unternehmen, die sich für die „Science Based Target Initiative“ beworben haben und erfüllte die ambitionierten Zielvorgaben der Initiative als eine von drei deutschen Firmen bereits 2018.

Symrise ist der Überzeugung, dass man die Klimaziele auch im Rahmen des wirtschaftlichen Wiederaufbaus im Zuge der Corona-Krise fest im Auge behalten sollte. Denn der Klimawandel bedroht Lebensgrundlagen und deshalb sollte man ihn weiter eindämmen.

„Die Covid-19-Pandemie ist ein Härtetest für die Weltwirtschaft“, sagt Dr. Heinz-Jürgen Bertram, Vorstandsvorsitzender der Symrise AG. „Neben wirtschaftlicher Stärke, bleibt der Klimaschutz ein wichtiges Ziel, ebenso wie wir Biodiversität starker fördern wollen.“

Klimaorientierte Wirtschaftsförderung für nachhaltiges Wachstum

Die Unterzeichner von „Recover Better“ fordern die Regierungen auf, ihre Pläne zum wirtschaftlichen Wiederaufbau in Einklang mit anspruchsvollen Klimazielen zu bringen. Zudem müssen langfristige Anreize und Investitionen in zukunftsweisende und nachhaltige Technologien geschaffen werden.

„Wir müssen das Momentum der internationalen Klimaschutz-Anstrengungen auch während der Pandemie beibehalten“, erklärt Bertram. „Konjunkturprogramme sollten sich auf die Zukunft ausrichten und neben wichtigen Maßnahmen zur schnellen Erholung der Volkswirtschaften und der Erhaltung von Arbeitsplätzen, klimafreundliche Ansätze beinhalten.“

Die folgenden Webseiten enthalten weiterführende Informationen über die Science Based Targets Initiative (SBTi), den UN Global Compact und die We Mean Business Koalition:

sciencebasedtargets.org
www.unglobalcompact.org
www.wemeanbusinesscoalition.org