Unternehmen | Finanzen

— Dr. Winfried Steeger folgt auf Dr. Thomas Rabe, der auf eigenen Wunsch den Aufsichtsratsvorsitz zum 7. August 2019 niederlegt

— Dr. Steeger ist seit 2012 Aufsichtsratsmitglied der Symrise AG, er verfügt über langjährige Führungserfahrung und anerkannte Expertise

 

Der Aufsichtsrat der Symrise AG hat in seiner heutigen ordentlichen Sitzung Dr. Winfried Steeger (69) zum Vorsitzenden des Aufsichtsrats gewählt. Dr. Steeger folgt auf Dr. Thomas Rabe (54), der den Aussichtsratsvorsitz auf eigenen Wunsch niederlegt, dem Unternehmen aber weiterhin in seiner Funktion als Aufsichtsratsmitglied erhalten bleibt. Dr. Steeger ist Jurist und Geschäftsführer der Jahr-Gruppe und gehört dem Aufsichtsrat der Symrise AG seit 2012 an. Mit seiner Wahl zum Vorsitzenden ist die Kontinuität für die erfolgreiche Weiterentwicklung von Symrise gewahrt.

„Ich begleite Symrise schon eine lange Zeit und freue mich, dies jetzt als Vorsitzender des Aufsichtsrates zu tun. Im Namen des Aufsichtsgremiums möchte ich mich bei Herrn Dr. Rabe für die hervorragende Arbeit bedanken. Wir freuen uns, dass er uns als wertvolles Mitglied im Aufsichtsrat erhalten bleibt. Die künftigen Aufgaben werden wir konstruktiv mit dem Vorstand der Symrise AG fortführen,“ sagte Dr. Winfried Steeger.

„Wir begrüßen sehr, dass Dr. Steeger das Amt des Aufsichtsratsvorsitzenden der Symrise AG übernommen hat. Dr. Steeger ist ein ausgewiesener Fachmann mit langjähriger Führungserfahrung. Er bringt die besten Voraussetzungen mit, um den Vorstand umfassend beratend zur Seite zu stehen,“ sagte Dr. Heinz-Jürgen Bertram, Vorstandsvorsitzender der Symrise AG. 

Dr. Steeger startete seine berufliche Laufbahn 1979 als Rechtsanwalt und später als Partner bei der Sozietät Freshfields Bruckhaus Deringer L.L.P. Seit 2011 ist er Geschäftsführer der Jahr-Gruppe in Hamburg. Am 15. Mai 2012 wurde er von der Hauptversammlung der Symrise AG in den Aufsichtsrat gewählt. 

Die Niederlegung des Aufsichtsratsvorsitzes hat Herr Dr. Rabe bereits im April 2019 angekündigt. Sie steht im Zusammenhang mit seiner Wahl in den Aufsichtsrat von Adidas.