Ausbildung

— Holzmindener Konzern ehrt drei erfolgreiche „Bachelor of Business Administration“

— Duales Studium bereitet auf kaufmännische Führungsaufgaben vor

Überdurchschnittlich erfolgreich haben drei Studenten ihre duale Ausbildung bei Symrise abgeschlossen. Das Unternehmen hat alle Absolventen übernommen. Bei einer Feierstunde am 27. September nahmen die dualen Studenten stolz ihre Urkunden entgegen. Drei Jahre haben sie parallel beim Duft- und Geschmackstoffhersteller in Holzminden sowie in der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie (VWA) Göttingen gelernt und gearbeitet.

Nach sechs Semestern Theorie und Praxis haben Christina Glitz, Jannis Beverungen und Leon Kuttler ihre Abschlussprüfung mit Bravour bestanden. Die drei frischgebackenen „Bachelor of Business Administration“ erhielten ihre Abschlussurkunden während einer Feierstunde im Alten Rathaus in Göttingen. Sie erreichten ein exzellentes Notenmittel von 1,53. Insgesamt absolvierten 101 junge Menschen ein Studium an der Berufsakademie, 39 davon ein duales Studium zum Bachelor of Business Administration. Die drei Symrise-Studenten lagen deutlich über dem Gesamtschnitt von 1,92. Sie werden im Corporate Accounting, Scent & Care Marketing sowie im Kategorie-Management für Aromen arbeiten.

„Wir sind stolz auf unsere Absolventen, die in diesem Jahr wieder Spitzenleistungen erbracht haben“, sagt Petra Brychcy, Ausbildungsleiterin, bei Symrise. „Wir legen im Unternehmen sehr viel Wert auf die Ausbildung von Nachwuchskräften. Dazu gehören selbstverständlich unsere kaufmännischen Bereiche. Besonders freuen wir uns, dass wir unsere drei Absolventen in spannende Jobs übernehmen konnten.“

Ausbildung für kaufmännische Führungskräfte der Zukunft

Das Duale Studium bereitet die Auszubildenden praxisorientiert auf kaufmännische Fach- und Führungsaufgaben in der Wirtschaft vor. An der staatlich anerkannten Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Göttingen erwerben diese an drei Tagen pro Woche in Seminaren und Vorlesungen Fachwissen in den Bereichen Betriebs- und Volkswirtschaftslehre sowie Wirtschaftsrecht. Abgerundet wird das Curriculum durch das Erlernen sogenannter „Soft Skills“ wie Kommunikation und Präsentationstechniken. Zudem stehen Wirtschaftsenglisch und Spanisch auf dem Stundenplan, denn Symrise betreut Kunden in 160 Ländern weltweit. 

Parallel sammeln die Azubis wie in einer „klassischen“ Ausbildung praktische Erfahrung im Arbeitsalltag bei Symrise. In den ersten drei Semestern durchlaufen sie zunächst Unternehmensbereiche wie Einkauf, Marketing, Logistik, Produktion, Disposition, Verkauf, Rechnungswesen und Personalwesen. In der zweiten Hälfte des Studiums werden sie durchgehend in einer ausgewählten Abteilung eingesetzt. Zusätzlich zum akademischen Grad des Bachelor of Business Administration (BA) erwerben die Auszubildenden bereits nach vier Semestern den Industrie- und Handelskammer-Abschluss Industriekaufmann/frau. Die Ausbildung im Dualen Studium startet für kaufmännisch interessierte Abiturienten bei Symrise jedes Jahr im August.

Interessierte finden weitere Informationen online unter www.symrise.com/de/ihre-karriere/ausbildung/.