Flavor | Unternehmen

vanilla from Madagascar

— Höchste Vanille-Qualität und sicheren Zugang zum Rohstoff

— Transparente, rückverfolgbare Wertschöpfungskette & Stärkung lokaler Erzeuger

— Beitrag zu den UN-Zielen nachhaltiger Entwicklung

 

Symrise bringt Kunden und Verbraucher direkt an den Ursprung der Vanille. So schafft das Unternehmen nachhaltige Werte für seine Partner in der Wertschöpfungskette. Insbesondere gilt das für die Vanille-Bauern auf Madagaskar. Die Symrise Mitarbeiter vor Ort leben und arbeiten das gesamte Jahr im Kern der SAVA-Region, aus der 80 % der weltweit angebauten Vanille stammen. Symrise pflegt direkte Partnerschaften mit über 7.000 Vanillebauern in 84 Dörfern. Das bringt Wachstum und Vorteile für über 34.000 Menschen in den Gemeinden sowie Transparenz, Rückverfolgbarkeit, Sicherheit und garantiert sichere Versorgung mit Vanille für Kunden und Verbraucher.

Direkt am Ursprung

Als einziges Unternehmen seiner Branche unterhält Symrise eine starke Präsenz in der SAVA-Region. Es arbeitet täglich mit den Vanillebauern zusammen. Das Unternehmen und seine Mitarbeiter sorgen für beste Vanillequalität mit kontinuierlichen Investitionen in der Region. Der Aufbau nachhaltiger Beziehungen zu den Bauern bringt Symrise und seine Kunden direkt an den Ursprung der Vanille. Symrise kennt und respektiert die Landwirte, ihre Arbeit und ihre Interessen. Die Landwirte wiederum kennen und respektieren Symrise und verstehen seinen Bedarf an hochwertiger Vanille. Die Zusammenarbeit sorgt für Transparenz über die Herkunft und die Anbaubedingungen der Produkte, mindert Risiken und gibt Sicherheit in einem sehr volatilen und sich schnell verändernden Markt.

Symrise verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz und arbeitet langfristig mit Kleinbauern in der SAVA-Region in Madagaskar zusammen und baut so ein tragfähiges Vertrauensverhältnis auf. Darüber hinaus findet die gesamte Verarbeitung der Schote von der Fermentation bis zum fertigen Extrakt vor Ort statt. Hohe Standards bei Qualität und Sicherheit der Rohstoffe und Produkte sind das Ergebnis. Der Ansatz kommt sowohl Kunden aus der Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie als auch Verbrauchern zugute. Sie suchen zunehmend nach sicheren Quellen für Zutaten, die höchsten Standards entsprechen. Gleichzeitig sollen Erzeuger und Verarbeiter verantwortungsvoll produzieren, damit Verbraucher nachhaltig konsumieren können. Damit leistet Symrise einen Beitrag zu den UN-Zielen für nachhaltige Entwicklung.

"Qualität und Nachhaltigkeit werden immer wichtiger, um gesunde und belastbare Lieferketten zu schaffen", sagt Yannick Leen, globale verantwortlich für Vanille bei Symrise. "Vanille nimmt unter unseren strategischen Rohstoffen einen hohen Stellenwert ein. Mit seiner vollständigen Rückwärtsintegration bringt Symrise seinen Partnern auf allen Stufen des Produktionsprozesses klare Vorteile. Diese betreffen die gesamte Wertschöpfungskette. Das beginnt bei den Vanille-Bauern und ihren lokalen Gemeinschaften. Weiter reicht es zu den Herstellern von Lebensmitteln und Getränken, die für ihre Produkte Premium-Vanille erhalten. Und schließlich können Verbraucher mit gutem Gewissen besten Geschmack und Qualität unserer Produkte genießen. Denn sie wissen um die Transparenz bei der Beschaffung des wertvollen Rohstoffs“.

Vollständig integrierte Wertschöpfungskette für Qualität, Nachhaltigkeit und Risikominimierung

Um Kunden und Verbraucher direkt an den Ursprung der Premium-Vanille zu bringen, verarbeitet Symrise die Schoten direkt vor Ort – von der Fermentation bis zum fertigen Extrakt. Dazu gehört auch die Fabrik zur Vanille-Fermentation in Antalaha, Madagaskar. Hier veredelt Symrise die Vanilleschoten sorgfältig mittels traditioneller Fermentation. Die Symrise Vanillefabrik und das Forschungszentrum in Benavony, Madagaskar, besitzen Anlagen zur Extraktion von Vanille und anderen Rohstoffen, die Partner-Bauern sorgfältig anbauen und ernten. Die Anlagen im Land ermöglichen Symrise, als einzigem Unternehmen seiner Industrie, die Destillation von ätherischen Ölen sowie die Extraktion von Vanille und die Qualitätskontrolle vor Ort nach internationalen Standards durchzuführen.

Direkt am Ursprung bedeutet direkten Kontakt zu den Gemeinschaften

Durch die größtmögliche Nähe zum Ursprung der Rohstoffe garantiert Symrise Kunden und Verbrauchern Versorgungssicherheit mit qualitativ hochwertiger Vanille. Darüber hinaus bringt das erhebliche Vorteile für die Landwirte. Die Aktivitäten des Unternehmens befähigen die Landwirte, besser für ihre Umwelt zu sorgen, und ihren lokalen Gemeinschaften eine Perspektive für die Zukunft zu bieten.

"Wir haben das Programm für nachhaltige Entwicklung im Jahr 2012 mit dem Ziel gestartet, die Versorgung sowohl in Bezug auf Mengen als auch auf Qualität zu sichern", sagt Alban Bonnet, verantwortlich für nachhaltige Entwicklung in Madagaskar. "Von Anfang an haben wir es als entscheidend angesehen, eine vertrauensvolle Beziehung zu den Bauern aufzubauen und zu pflegen. Was ich daran so schätze – ich arbeite direkt mit den Bauern zusammen, ohne Zwischenhändler. Wir arbeiten gemeinsam und wir erzielen gemeinsam Erfolge".

Weitere Informationen über die Initiativen vor Ort unter: https://www.youtube.com/user/AGSymrise/videos