Unternehmen | Finanzen

— Vereinbarung mit dem US-Justizministerium zur Freigabe des Erwerbs von ADF/IDF

— Verkauf des amerikanischen Symrise-Produktionsstandorts in Banks

— Strategische Rationale der ADF/IDF-Akquisition durch Verkauf unberührt

— Abschluss der ADF/IDF-Akquisition zeitnah erwartet

Die Symrise AG hat auf dem Weg zur erfolgreichen Übernahme von ADF/IDF, einem führenden US-amerikanischen Anbieter von Proteinspezialitäten auf Basis von Fleisch- und Ei-Produkten, einen wichtigen Meilenstein erreicht. Symrise hat die Freigabe der Kartellbehörde des US-Justizministeriums (Department of Justice, DOJ) für den Erwerb von ADF/IDF erhalten. Als Voraussetzung für diese Freigabe hat sich Symrise verpflichtet, seinen Produktionsstandort in Banks, Georgia zu veräußern. 

Symrise wird seinen Standort in Banks sowie das dazugehörige Geschäft verkaufen, um die Vorgabe der Kartellbehörde zu erfüllen. Dies wird keine Auswirkungen auf die strategische Rationale der ADF/IDF-Akquisition haben. Mit seinem umfassenden Portfolio an natürlichen Inhaltsstoffen für Lebensmittel und Heimtiernahrung ergänzt ADF/IDF die Nutrition-Produktpalette mit einem diversifizierten Spektrum an Produktlösungen. Der Abschluss der ADF/IDF-Transaktion wird in Kürze erwartet.

Symrise gab die Übernahme von ADF/IDF mit einem Kaufpreis von 900 Mio. $ am 31. Januar 2019 bekannt. Die Transaktion wurde mit einer Kombination aus Fremd- und Eigenkapital finanziert.