Unternehmen | Finanzen

— Konzernumsatz steigt auf 848,8 Mio. €

— Um Währungseffekte bereinigtes organisches Wachstum von 8,2 %

— Prognose 2019 und langfristige Ziele bis 2025 bekräftigt

Quartalsmitteilung Januar-März 2019

Der Symrise Konzern setzte seinen Wachstumskurs im Geschäftsjahr 2019 konsequent fort und erzielte im ersten Quartal einen hohen Umsatzanstieg von 9,3 % auf 848,8 Mio. € (Q1 2018: 776,9 Mio. €). Alle Segmente profitierten von einer guten Nachfrage. Organisch erhöhte sich der Umsatz im ersten Quartal um 8,2 %.

„Wir haben einen dynamischen Jahresstart hingelegt und sehen uns dank unserer starken Marktposition gut aufgestellt“, sagte der Vorstandsvorsitzende der Symrise AG, Dr. Heinz-Jürgen Bertram. „Der gezielte Ausbau unserer Kapazitäten zahlt sich weiter aus. Das geht einher mit einer anhaltend guten Nachfrage unserer Kunden. Alle Segmente haben nochmals zugelegt und zum Konzernwachstum beigetragen. Wir blicken auch bei einer verhaltenen Konjunkturprognose zuversichtlich auf unsere Geschäftsentwicklung in den kommenden Monaten. Unsere Jahresziele wie auch langfristigen Ambitionen haben wir mit unseren fortgeschriebenen Zielen untermauert. Sie reichen bis in das Jahr 2025 und sehen ein organisches Umsatzwachstum von 5-7 % (CAGR) vor.“


Scent & Care mit hohem Umsatzwachstum insbesondere bei Duftstoffen

Scent & Care, das Geschäft mit Duft und Körperpflege, steigerte den Umsatz um sehr gute 10,7 % auf 367,3 Mio. € (Q1 2018: 331,8 Mio. €). Organisch wurde ein Wachstum von 9,1 % erzielt.

Der Umsatz im Geschäftsbereich Fragrance stieg deutlich. Das Wachstum trieben vor allem die Anwendungsbereiche Fine Fragrances und der neue Bereich Consumer Fragrances, in dem die Anwendungen Beauty Care und Home Care zusammengefasst sind. Hier wurden jeweils zweistellige prozentuale Zuwächse realisiert, die aus einem Mix aus hoher Nachfrage und Preiserhöhungen resultieren. Der Anwendungsbereich Oral Care wuchs organisch im hohen, einstelligen Bereich, insbesondere in EAME und Nordamerika.

Der Geschäftsbereich Cosmetic Ingredients erzielte ebenfalls ein sehr gutes Wachstum. Besonders expansiv entwickelte sich das Geschäft in Nordamerika und Asien/Pazifik.

Der Geschäftsbereich Aroma Molecules profitierte von hoher Nachfrage nach Duftstoffen und Menthol, insbesondere in EAME und Asien/Pazifik.


Flavor mit Umsatzwachstum in allen Anwendungsbereichen

Im Segment Flavor – dem Geschäft mit Aromen für Lebensmittel und Getränke – wuchs der Umsatz um 8,3 % auf 315,6 Mio. € (Q1 2018: 291,2 Mio. €). Alle Anwendungsbereiche und Regionen legten mengenmäßig deutlich zu. Bereinigt um Währungseffekte erreichte das organische Wachstum 6,7 %.

In EAME lieferten die Anwendungen für Getränke und würzige Produkte die größten Zuwächse, vor allem in den Ländermärkten Deutschland, Russland, Irland und Großbritannien.

Asien/Pazifik erzielte in den Anwendungsbereichen Getränke und würzige Produkte prozentual hohe einstellige, teilweise sogar zweistellige Wachstumsraten. Insbesondere die Märkte Indonesien, Thailand und Indien entwickelten sich sehr erfreulich.

In Nordamerika verzeichnete insbesondere der Anwendungsbereich Getränke starke Zuwächse, vor allem bei globalen und regionalen Kunden mit zahlreichen Neugeschäften.

Das Geschäft in Lateinamerika entwickelte sich ebenfalls dynamisch und erreichte in allen Anwendungsbereichen ein prozentual zweistelliges Wachstum. Insbesondere Getränke wurden in den Ländermärkten Brasilien und Mexiko nachgefragt.


Nutrition mit hoher Dynamik bei Anwendungen für Heimtiernahrung und Probiotika

Das Segment Nutrition, das den Geschäftsbereich Diana mit Anwendungen für Lebensmittel, Heimtiernahrung sowie Probiotika umfasst, erzielte ein Umsatzplus von 7,9 % auf 165,9 Mio. € (Q1 2018: 153,8 Mio. €). Währungsbereinigt belief sich das organische Wachstum sogar auf 8,8 %.

Die Nachfrage im Bereich Food entwickelte sich im ersten Quartal eher moderat. Die Regionen Asien/Pazifik und Lateinamerika erzielten gute Zuwächse in den Ländermärkten Australien, Indonesien und Mexiko.

Der Anwendungsbereich Pet Food entwickelte sich im ersten Quartal sehr dynamisch und erzielte ein zweistelliges organisches Wachstum, getrieben durch einen steigenden Bedarf der Kunden und Preisanpassungen. Insbesondere Nordamerika entwickelte sich sehr erfreulich.

Der Anwendungsbereich Probiotika wuchs organisch ebenfalls zweistellig, insbesondere in EAME.


Zuversichtlich für das laufende Geschäftsjahr

Nach einem dynamischen Jahresauftakt bestätigt Symrise die Ziele für das laufende Geschäftsjahr. Der Konzern strebt an, das prognostizierte Marktwachstum 2019 deutlich zu übertreffen. Dieses soll laut Expertenschätzungen weltweit bei 3 bis 4 % liegen.

Im Rahmen seiner fortgeschriebenen Langfristziele strebt Symrise bis Ende 2025 an, den Umsatz auf etwa 5,5 bis 6,0 Mrd. € zu erhöhen. Dieser Anstieg soll durch jährliches organisches Wachstum von 5 bis 7 % (CAGR) sowie ergänzende zielgerichtete Akquisitionen erreicht werden.

Im Januar hat Symrise die geplante Übernahme des US-amerikanischen Unternehmens ADF/IDF angekündigt, einem Anbieter von Proteinspezialitäten auf Basis von Fleisch- und Ei-Produkten. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der üblichen behördlichen Genehmigung. Der Abschluss wird für die zweite Jahreshälfte 2019 erwartet.


Finanzkalender 2019

22. Mai
Jahreshauptversammlung Holzminden

8. August
Halbjahresbericht Januar - Juni 2019

29. Oktober
Umsatzentwicklung Januar - September 2019


Finanzinformation (Q1 2019)