Unternehmen

International Day for Biological Diversity

— Förderung nachhaltiger Biodiversitätsinitiativen auf globaler Ebene

— Verantwortungsvolle Beschaffung biologischer Ressourcen durch nachhaltige Rückwärtsintegration

— Biologische Vielfalt essenzielle Lebensgrundlage und Grundpfeiler für Duft, Geschmack, Ernährung und Pflege

— Ausbau der Vorreiterrolle im Schutz von Biodiversität und nachhaltiger Unternehmenstätigkeit

 

Zum Internationalen Tag der Biodiversität macht Symrise auf die Relevanz von biologischer Vielfalt für Natur, Gesellschaft und Unternehmen aufmerksam. Für sein eigenes Geschäftsmodell nutzt Symrise über 10.000 Rohstoffe aus der Natur für seine nahezu 30.000 Produkte. Aus diesem Grund engagiert sich das Unternehmen mit zahlreichen Initiativen auf globaler Ebene für die Natur und treibt die nachhaltige Rückwärtsintegration für seine eigenen Rohstoffe konsequent voran. Denn nur intakte Ökosysteme liefern auch in Zukunft die Inhaltsstoffe für Duft, Geschmack, Ernährung und Pflege.

Biologische Vielfalt auf ihren drei Ebenen – genetische Diversität, Artenvielfalt und Vielfalt der Ökosysteme und ökologischen Prozesse – dient als Grundlage für einen funktionsfähigen Naturhaushalt und sichert zudem die Grundlage des Lebens. Ein funktionierender Naturhaushalt reguliert das Klima, den Wasserhaushalt, bildet gesunden Boden und sorgt für intakte Nährstoffkreisläufe. Das sichert die menschliche Lebensgrundlage. Denn die Natur liefert unter anderem Nahrungsmittel und Biomasse in Form von Holz, Fasern und medizinischen Wirkstoffen.

Vielfalt der Natur als Lebensgrundlage und Rohstoffquelle

Die Natur liefert ebenfalls die Grundlage für die unternehmerische Tätigkeit von Symrise. Das Unternehmen braucht und fördert daher Biodiversität gemeinsam mit den Erzeugern seiner Rohstoffe und verschiedenen Partnerorganisationen. Rund 10.000 Rohstoffe, mehrheitlich aus natürlichen Quellen und aus allen Weltregionen, belegen die Relevanz einer hohen und langfristigen Rohstoffvielfalt sowie der ökologischen Leistungen der Natur für Symrise. Hohe Artenvielfalt geht zudem einher mit einer hohen Vielfalt an Naturstoffen. Gemeinsam mit intakten Ökosystemen bieten diese Innovationspotentiale für die Forschung bei der Suche nach inspirierenden Düften, Aromen sowie funktionalen Inhaltsstoffen. Die mit Artenvielfalt assoziierte biochemische Vielfalt dient daher auch als Inspirationsquelle für Symrise. Der noch zu erforschende Artenreichtum verspricht viele weitere zu entdeckende geschmackliche, olfaktorische und funktionale Inspirationen für Duft, Geschmack, Ernährung und Pflege.

„Nachhaltigkeit und wirtschaftlichen Erfolg sehen wir als Einheit“, erklärt Dr. Heinz-Jürgen Bertram, Vorstandsvorsitzender der Symrise AG. „Wir müssen unsere Umwelt und das Klima besser schützen, damit wir den Erfolg unseres Unternehmens heute und morgen sichern. Gleichzeitig können wir nur nachhaltig handeln, wenn wir wirtschaftlich erfolgreich agieren. Beide Themen gehören für uns fest zusammen.“

Biodiversität fördern und strategisch verankern

Aufgrund der Relevanz von Biodiversität fördert Symrise diese gezielt und hat diesen Ansatz in seine Geschäftstätigkeit integriert. Dafür geht das Unternehmen strategische Partnerschaften ein und fördert Biodiversitätsinitiativen mit Zivilgesellschaft, Wissenschaft und Wirtschaft auf der ganzen Welt. Das soll den nachhaltigen Umgang mit der Natur sowie die biologische Vielfalt fördern. Als Partner unterstützen unter anderem die World Business Council For Sustainable Development (WBCSD) oder One Planet Business for Biodiversity (OP2B).

„Der Erhalt der biologischen Vielfalt gehört zu unseren obersten Prioritäten“, erläutert Bernhard Kott, Chief Sustainability Officer bei Symrise. „Wir nutzen enorm viele Rohstoffe aus der Natur und setzen auf Rückwärtsintegration. 90 % unseres Einkaufsvolumens wollen wir 2025 aus verifiziert nachhaltigen Quellen beziehen. Unsere strategischen Rohstoffe wollen wir komplett rückverfolgbar machen. Dafür engagieren wir uns schon seit Jahren, auch direkt in den Herkunftsländern.“

Zahlreiche Maßnahmen belegen das Engagement. So fördert Symrise entwaldungsfreie Lieferketten und Projekte zur Wiederaufforstung, wie etwa in Madagaskar. Ebenfalls in Madagaskar und im Amazonas treibt Symrise die Rückwärtsintegration und Investition in nachhaltigere Lieferketten voran.

Weitere Informationen und Berichte rund um Biodiversität und Nachhaltigkeit enthält der aktuelle Online-Unternehmensbericht des Unternehmens: https://symrise.com/de/unternehmensbericht/2020/