Ausbildung

— 47 junge Menschen beenden Ausbildung bei Symrise

— Zehn bestehen mit sehr guten Ergebnissen

— Bewerbung für einen Ausbildungsbeginn am 1. August 2020 ab sofort möglich

 

Sie haben den ersten großen Meilenstein in ihrem Berufsleben erreicht: 47 junge Menschen haben ihre Ausbildung bei Symrise, dem Holzmindener Hersteller von Duft, Geschmack sowie funktionalen Inhaltsstoffen für Kosmetika und Ernährung, erfolgreich abgeschlossen. Sie dürfen sich jetzt Chemikant, Elektriker oder Industriekaufmann nennen – in insgesamt neun Berufen starten sie nun durch.

Innerhalb von zwei bis dreieinhalb Jahren haben sie viel gelernt über die Welt von Duft, Geschmack, der kosmetischen Wirkstoffe und funktionalen Inhaltsstoffe für Ernährung. Jetzt haben 39 Auszubildende ihre Abschlussprüfung erfolgreich bestanden. Acht Azubis haben diesen wichtigen Schritt ins Berufsleben bereits im Winter 2018/2019 gemeistert.

Die Mehrheit hat sich intensiv mit den zentralen Aufgaben von Symrise beschäftigt. 13 von ihnen arbeiten künftig als Chemikanten in den Produktionsbereichen im Werk. Sie haben gelernt, große Anlagen zu bedienen und dabei moderne Computertechnik zu nutzen und chemische Prozesse zu steuern. Zehn junge Absolventen sind als Chemielaboranten jetzt Profis im Analysieren, Separieren und Herstellen von Duft- und Geschmackstoffen. Während ihrer dreijährigen Ausbildung haben sie erfahren, wie man Versuchsreihen vorbereitet und durchführt. Acht Auszubildende mit Organisationstalent und Zahlenverständnis haben sich darin geübt, kaufmännische Prozesse reibungslos abzubilden und sowohl im Rechnungs- und Personalwesen als auch im Vertrieb mit ihrer Arbeit für zufriedene Kunden zu sorgen.

Symrise bietet vielfältige Möglichkeiten für eine fundierte Ausbildung. Ob chemisch, technisch oder kaufmännisch, ob im Mutterkonzern Symrise, dem Technik-, Sicherheits- und Umweltspezialisten Tesium oder dem Logistikunternehmen Symotion. Symrise ist einer der größten Ausbildungsbetriebe in der Region.

„Die Ausbildung junger Menschen hat einen besonders hohen Stellenwert für uns“, sagt Petra Brychcy, Ausbildungsleiterin bei Symrise, „Wir bilden junge Menschen zu hoch qualifizierten Fachleuten für unsere speziellen Bedarfe aus und sichern das Wachstum von Symrise in der Region.” Die Ausbildung bei Symrise vermittelt sowohl fachliche Fertigkeiten als auch Werte, die dem Unternehmen wichtig sind: Engagement, Kreativität, Exzellenz, Integrität, Nachhaltigkeit und Mehrwert. Eigenschaften, die Berufsanfänger bei ihrer weiteren Entwicklung unterstützen.

Einige von ihnen wird das Berufsleben von Holzminden aus in verschiedene Länder und Regionen führen. Symrise bietet zahlreiche Möglichkeiten an 100 Standorten in aller Welt. Nach erfolgreichem Abschluss erhalten alle Auszubildenden ein Stellenangebot. Denn Symrise wächst kontinuierlich: Die Mitarbeiterzahl hat sich seit 2017 um fünf Prozent erhöht – rund 9.387 Mitarbeiter beschäftigt der Konzern.

Besonders stolz ist Symrise auf die Chemikanten Viktoria Mast, Andreas Brauer, Jonas Groppe und Julia Seiler, den Industriemechaniker Steffen Multhaup, die Fachkräfte für Lagerlogistik Florian Ohrmann und Marvin Kohrs, die Chemielaboranten Julia Albrecht und Ines Brauer sowie die Industriekauffrau Milena Riess, die allesamt mit einem sehr guten Ergebnis abschlossen.

Über den erfolgreichen Abschluss ihrer Berufsausbildung freuen sich:


Bei Symrise

Zum Destillateur: Lucas Rieck
Zum Chemielaboranten: Julia Albrecht, Mathias Bertram, Frederik Bouazza, Ines Brauer, Christopher Kloss, Jannik Kunkel, Johannes Nolte, Laura Reimold, Nils Risse, Rouven Woyciechowski
Zum Chemikanten: Andreas Brauer, Luka Gilgenast, Jonas Groppe, Benjamin Linke, Viktoria Mast, Ilijant Osmanaj, Dominik Pechmann, Manuel Schellenberg, Daniel Schlender, Artur Schulz, Julian Seiler, Christian Wagner, Kevin Zimmermann
Zum/zur Industriekaufmann/frau: Kimberly Dreyer, Sophia Evers, Nikolai Müller, Jordis Multhaup, Can Plessmann, Nike Rasch, Milena Riess, Magareta Schultheiß
Bachelor of Arts/Abschluss Industriekaufmann/frau: Marian Kempf, Michelle Schneider, Domenik Spirer, Noé Strahmann

 

Bei Tesium

Zum Industriemechaniker: Nico Garbe, Jonas Kirchhoff, Julienne Mädel, Steffen Multhaup, Frank Petersen, Julian Schöne
Zum Elektroniker: Robby Kirstei

 

Bei Symotion

Zur Fachkraft für Lagerlogistik: Florian Ohrmann, Marvin Kohrs
Zum Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung: Fabian Bruns, Merdan Fekovic


Wer selbst einmal einer Symrise-Abschlussklasse angehören möchte, kann sich ab sofort online für eine Ausbildung ab dem 1. August 2020 bewerben. Ausführliche Informationen zur Berufsausbildung bei Symrise, Tesium und Symotion finden sich im Web unter:
https://www.symrise.com/de/karriere/ausbildung-praktikum/.